Das Problem

Rund 650.000 Deutsche und 2.9 Mio. Menschen in Europa leiden an rheumatoider Arthritis (RA), einer unheilbaren, autoimmunen Krankheit, welche die Gelenke betrifft. Art-Glove hat sich als Ziel gesetzt diesen Menschen zu helfen.

Unsere Lösung

Art-Glove ist ein kabelloser, tragbarer und stylischer Handschuh, der die Hände von Patient*innen massiert und nicht nur ein befriedigendes Gefühl für den Schmerz und der Steifigkeit bewirkt, sondern auch die Schwellung reduziert. Dieses einzigartige, fingerlose und leichte System ermöglicht den Nutzer*innen das Ausführen täglicher Aktivitäten ohne jegliche Unannehmlichkeiten oder Einschränkungen. Im Vergleich zu Medikamenten, welche meist zur Linderung eingesetzt werden, löst der Art-Glove keine Nebenwirkungen aus.

Unser Prototyp

Der Art-Glove verfügt über vier kleine einstellbare Vibrationsmotoren, welche an der Handinnenseite des Handschuhs angebracht sind und eine Massage verleihen. Um die Durchblutung zusätzlich zu verbessern, wird der Handschuh aus Kompressionsgewebe hergestellt. Des Weiteren werden alle Kabel und Schläuche im Handschuh versteckt. Weitere Eigenschaften, wie ein Luftdrucksystem, um ein mehr realistisches und genaueres Massagegefühl zu vermitteln oder den Handschuh für noch mehr tägliche Aktivitäten wasserfest zu machen, werden in Zukunft folgen.

Angenehmes Tragegefühl

Das Kompressionsgewebe, aus dem der Handschuh hergestellt ist, gibt dem Patient ein angenehmes und erfrischendes Tragegefühl. Ferner hilft es die Durchblutung zu fördern, welche für die Beweglichkeit der Hände wichtig ist. Dieses Produkt könnte den Nutzern nicht nur physisch, sondern auch mental helfen. Rund 16,8% an RA erkrankten Personen leiden zudem an Depressionen. Mit diesem Produkt haben Benutzer nicht das Gefühl, ein medizinisches Gerät zu verwenden, das sie ständig an ihre Krankheit erinnert, sondern einen schönen Handschuh, der eine ständige Linderung bietet.

Unser Geschäftsmodell

Arthritis ist nicht heilbar. Art-Glove ist eine realistische Alternative für Patienten, die nach einem praktischen und innovativen Produkt zur Linderung der, durch die Krankheit verursachten, Schmerzen suchen. Desweitern ist der Handschuh für Menschen geeignet, die keine starken Medikamente mit Nebenwirkungen zu sich nehmen möchten, um die Schmerzen zu lindern.

Das Ziel von Art-Glove ist es das „Nummer 1“ Produkt zu werden, das 650.000 Deutsche und weitere 2.200.000 Europäer nutzen, um sich von dem Schmerz und der Gelenksteifigkeit zu befreien, welche von Arthritis ausgelöst wird. Das Produkt kann entweder direkt an den Kunden oder mittels Lizenzmodell in Kooperation mit Partnern verkauft werden.

Das Art-Glove Team

Daniela Venegas

Daniela Venegas, die aus Kolumbien stammt, absolvierte ihren Bachelorabschluss in Industriedesign, was ihr die Basis dafür gab, verschiedene Bedürfnisse aus einer Design-Perspektive zu adressieren.

Derzeit studiert Daniela Usability Engineering an der Hochschule Rhein-Waal. Bei Danielas Mutter wurde RA diagnostiziert. Dies motivierte Daniela dazu, etwas zu kreieren, das ihr helfen kann. Die Hochschule Rhein-Waal gab ihr die Gelegenheit, endlich ein Produkt entwickeln zu können und zudem Wissen über Programmierung, Testing und Prototyping zu erlangen. Das motivierte sie dazu, viele Stunden im Fabrication Laboratory der Hochschule Rhein-Waal zu verbringen, während sie ihren ersten Prototypen entwickelte und verbesserte. Daniela ist bei Art-Glove verantwortlich für das Produktdesign und die Geschäftsentwicklung.

Philippe Giacomo Vayda

Philippe Giacomo Vayda ist Deutscher und absolvierte seinen Bachelor in Kartographie und Geomedientechnik. Während seines Bachelorstudiums war er drei Jahre lang Teil eines Formula Student Teams. Dort lernte er, Rennwagenkomponenten zu designen, zu bauen und zu validieren. Zudem absolvierte er einige Praktika im Bereich der Entwicklung.

Derzeit studiert er Usability Engineering (Master of Science) an der Hochschule Rhein-Waal. Aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung hat er ein breites Spektrum an technischem, finanziellem, ästhetischem und Test-Wissen, das er in das Art-Glove Projekt einbringt. Zudem lernt er im Studium die Wichtigkeit, Nutzer und Nutzungskontext bei der Entwicklung von Produkten einzubeziehen. Mit seiner Expertise trägt er zum Art-Glove-Projekt bei, mit dem Ziel, das Produkt auf den Markt zu bringen. Er unterstützt vor allem in technischer und funktioneller Hinsicht, um die Projektziele zu erreichen.

Best Idea Cup

Das Team von Art-Glove gewann den Best Idea Cup 2019 der Hochschule Rhein-Waal und hat erfolgreich auch das Gründerstipendium NRW erworben. Daniela und Philippe entwickeln Art-Glove momentan im Rahmen ihrer Masterarbeit weiter.

Unterstützt Art-Glove

„Um Art-Glove auf den Markt zu bringen und das beste Benutzererlebnis zu gewährleisten, müssen unsere Kunden befragt werden.“ Philippe Vayda. Deshalb lädt das Team nun alle Menschen ein, die sich mit oben genannten Symptomen identifizieren können oder beruflich damit zu tun haben, sich mit Daniela und Philippe in Verbindung zu setzen und an der Entwicklung von Art-Glove teilzuhaben.